Investieren-Tipps Inhaltsübersicht

Investieren in Immobilien - Tipps für deine erfolgreiche Geldanlage

Update: Dienstag, 16. Februar 2021

Home / Immobilien / Immobilien Invest

Interessierst du dich für Immobilien? Wohnst du schon in einem Eigenheim oder vermietest du eine Wohnung, ein Haus oder eine Garage um zusätzliche Einkünfte zu generieren, Stichwort: Passives Einkommen? In dieser Sammlung findest du viele Tipps und interessante Informationen rund um Immobilien als Geldanlage: "Betongold".

Investieren in Immobilien

 

Tipps und Infos zu Immobilieninvestitionen mit hohen Renditen

 

Weitere Tipps und Informationen für erfolgreiche Immobilieninvestments 

Vertiefe dein Wissen rund um Immobilienanlagen

 

Vorteile der Kapitalanlage Immobilien

  • Immobilien gelten als eine vergleichsweise sichere Kapitalanlage. Es gibt einen echten Gegenwert, den du anfassen kannst und der im Normalfall nicht plötzlich völlig wertlos wird.
  • Als Anleger kannst du mit Immobilien verschiedene Möglichkeiten nutzen, um Steuern zu sparen oder von staatlichen Förderungen zu profitieren.
  • Je nach Objekt, kannst du mit einer Immobilie eine attraktive Rendite erzielen: Zum einem durch stetige Mieteinnahmen, zum anderen durch einen höheren Verkaufspreis mit entsprechendem Gewinn.
  • Mit Hilfe der Vermietung einer Immobilie kannst du dir eine zusätzliche Einnahmequelle aufbauen: "Passives Einkommen".

 

Nachteile und Risiken von Immobilieninvestitionen

  • Kauf und Verkauf einer Immobilie ist sehr zeitaufwendig und erzeugt zusätzliche Kosten (Makler, Notar, Steuern).
  • Immobilieninvestition benötigen in der Regel einen langfristigen Anlagehorizont (>10 Jahre).
  • Du musst mit regelmäßigen Kosten für Instandhaltung (Rücklagen), Verwaltung und Administration rechnen.
  • Deine Mieter können Probleme bereiten, z.B. durch Ausfall der Mietzahlungen oder falsche bzw. unsachgemäße Nutzung des Wohnraums (zu wenig Lüften -> Schimmelbildung, Beschädigungen von Wänden, Fenstern, Elektrik, ...).
  • Wenn ein Mieter auszieht, musst du dich um Ersatz kümmern und ggf. längeren Leerstand überbrücken. Dann fehlen die Mietzahlungen, aber die laufenden Kosten der Immobilie musst du weiterhin tragen.
  • Wenn du Immobilien zu einem großen Teil fremd-finanzieren möchtest, solltest du das Kleingedruckte im Kreditvertrag genauestens beachten. Verliert die Immobilie beispielsweise nach einigen Jahr stark an Wert, z.B. weil die allgemeinen Immobilienpreise in der Region stark gesunken sind, kann es vorkommen, dass die Bank weitere Sicherheitsleistungen einfordert oder den Kreditvertrag kündigt. Auch Anschlussfinanzierungen nach der ersten Laufzeit (z.B. nach 10 Jahren) können zu bösen Überraschungen führen.
  • Einige Studien gehen davon aus, dass Immobilien in den kommenden Jahren insbesondere wegen des demographischen Wandels deutlich an Wert verlieren könnten.

 

Disclaimer
Bitte beachte: Die Informationen auf dieser Website dienen allgemeinen Informationszwecken und stellen keine betriebswirtschaftliche, rechtliche oder steuerliche Beratung dar. Obwohl wir uns bemühen, alle Inhalte und Quellen sorgfältig zu prüfen, haften wir nicht für ihre Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit.

 

Quellen und interessante Links

  1. YouTube Video-  Andreas Beck: Darum könnten Immobilien massiv an Wert verlieren! // Mission Money
    • "Eine exklusive Studie aus seiner Feder legt nahe, dass Immobilien in den kommenden Jahren massiv an Wert verlieren könnten. Grund dafür ist vor allem der demographische Wandel."
  2. YouTube Video - 90% der Immobilien-Investoren kennen ihre Rendite nicht! Gerd Kommer Interview 3/4 | Finanzfluss
    • Aufteilung der Immobilieninvestments:
      • 60% sogenannte Kleinanleger / Privatanleger
      • 40% von prof. gewerblichen Unternehmen vermietet
    • Eigenheim Anteil in Deutschland ca. 45%
    • Viele Privatpersonen wissen die echte Rendite Ihrer Immobilieninvestition gar nicht, häufig ist sie erschreckend gering.
    • Gewerbliche Unternehmen haben bei den Kosten gegenüber den Privatinvestoren einen enormen Vorteil, zahlen durchschnittlich. etwa 30% weniger für Anschaffung, Bau etc.
  3. bergfuerst.com - Im Vergleich: Fünf Anlageformen im Immobilien-Investment
  4. anlegen-in-immobilien.de - Mathematiker warnt vor baldigem Ende des Immobilien-Booms 
    • "Die Demographie macht dem Immobilien-Boom einen Strich durch die Rechnung."
  5. zinsland.de - Kapitalanlage Immobilien: Die Vor- und Nachteile der Anlageform

 

Fehlen hier noch wichtige Tipps rund um Immobilieninvestitionen? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Schreibe doch einen Kommentar.

Kommentare 0

 

Neuen Kommentar schreiben: